externer Monitor unter Ubuntu 9.10

Mein Arbeitsrechner ist ein Dell Latitude 6400, darauf läuft hauptsächlich ein Ubuntu, bisher die 9.04 (Jaunty Jackalope). Eigentlich zufrieden, nur X11 ist in Verbindung mit der verbauten Intel-Grafik nicht wirklich stabil gewesen, also habe ich dann doch ein Update auf die aktuelle 9.10 (Karmic Koala) gewagt. Und tatsächlich, der Umstieg klappt problemlos und auch die Grafikleistung ist deutlich besser und stabiler. Einziges Manko: Mein externer Monitor (links vom Laptop) wird zwar erkannt, aber irgendwie will der nicht dauerhaft als primärer Bildschirm (mit Panels usw.) dienen. Mal ist die Anordnung vertauscht, mal stimmt die Auflösung nicht usw.

OK, kein Problem, ich hatte mit ja vorher schon ein Script geschrieben, das die Ausgabe und Anordnung über xrandr explizit setzt:

xrandr --output LVDS-1 --size 1440x900 --right-of HDMI-1 --size 1920x1200

also der Laptopbildschirm rechts vom externen Monitor.

Nur: nix tat sich unter 9.10, nada, niente.

xrandr solo aufgerufen lüftet das Geheimnis:

LVDS1 connected 1440x900+1...

Das Display heisst anders! Argl, wieso denn so etwas? Bindestriche entfernt, aufgerufen => läuft. Warum nicht gleich so.

Trackback URL for this post:

http://thomas-baschetti.de/trackback/11